Grande-Synthe, Frankreich

Produkte

  • Grande-Synthe, France
  • Grande-Synthe, France
  • Grande-Synthe, France
  • Grande-Synthe, France
  • Lampeneffizienz

    Lampeneffizienz

    Die Leuchten wandeln Strom effektiv in Licht um und es geht nur sehr wenig Energie durch die Erzeugung anderer Größen wie Wärme verloren.

  • Vorschaltgeräteklassifikation

    Vorschaltgeräteklassifikation

    Kontrolle der Zuführung der Elektrizität zur Lampe (Energieeffizienzindex).

  • Lichtverteilung

    Lichtverteilung

    Kontrolle der Lichtstrahlung mit Optiken, die das Licht in Richtung des richtigen Orts beugen und formen.

  • Systemeffizienz

    Systemeffizienz

    Die Thorn Plurio LED 40W und Thorn Oxane 84W-Leuchten sind mit einer Kombination aus Elementen zur optischen Steuerung und zum Wärmemanagement ausgestattet, was Grande-Synthe eine Maximierung von Effizienz und Lumen pro Wattzahl sowie hohe Energieeinsparungen einbringt.

  • Bewegungs-/Abwesenheitsmelder

    Bewegungs-/Abwesenheitsmelder

    Licht wird nur bei Bedarf zugeschaltet.

  • Tageslichtmelder

    Tageslichtmelder

    Reduziert unnötige Beleuchtung während der Tageslichtstunden.

  • Dauerbeleuchtung

    Dauerbeleuchtung

    Erzeugt die richtigen Beleuchtungsstärken für die Dauer des Wartungszeitraums.

  • Aufgaben-/Szenengestaltung

    Aufgaben-/Szenengestaltung

    Ermöglicht es dem Benutzer, Szenen zu gestalten und die Beleuchtung an unterschiedliche Aufgaben anzupassen.

  • Ausschaltautomatik

    Ausschaltautomatik

    Automatische Ausschaltung aller Leuchten bei leeren Räumen.

  • Aufgabenbeleuchtung

    Aufgabenbeleuchtung

    Beleuchtung von Zielflächen mit der richtigen Lichtmenge.

  • Zonierung der Beleuchtung

    Zonierung der Beleuchtung

    Zonierung der Beleuchtung je nach Personenanwesenheit oder Fensterstandort.

  • Wartungsplan

    Wartungsplan

    Die Thorn LED-Leuchten haben einen geringen Wartungsbedarf und bringen Grande-Synthe hohe Kostenersparnisse im Vergleich zu den vorherigen Natriumlampen ein.

  • Unnötige Beleuchtung

    Unnötige Beleuchtung

    Eliminierung unnötiger Beleuchtung, die außerhalb der Zielfläche liegt.

  • Reflexion

    Reflexion

    Nutzung des Lichts, das von Oberflächen im Raum reflektiert wird.

  • Sichtbare intelligente Messung

    Sichtbare intelligente Messung

    Das Ergebnis von Maßnahmen ist schnell als steigender oder sinkender Energieverbrauch sichtbar, um einen verantwortungsvollen Energieverbrauch zu fördern.

Set Tertiaire ist ein Fachbetrieb für elektrische Installationen, der im nordfranzösischen Dunkerque und Umgebung tätig ist. Das Unternehmen hat 90 Mitarbeiter und arbeitet seit 22 Jahren mit Thorn Lighting zusammen, um die Beleuchtungsanforderungen seiner Kunden zu erfüllen. Da der Schwerpunkt von Set Tertiaire auf Energieeffizienz, Ökologie und Beleuchtungsqualität liegt, kann das Unternehmen seinen Kunden helfen, Energieverbrauch und Kosten signifikant zu senken, ohne dabei Kompromisse bei der Beleuchtungsqualität zu machen.

Als Mitglied der Thorn Energy Partnership erhält Set Tertiaire vor und nach dem Verkauf Unterstützung, um seinen Kunden eine optimale Beleuchtungslösung anzubieten. Die Thorn Energy Partnership ist ein weltweites Projekt von Thorn und Beleuchtungsfachbetrieben zur Förderung von Energieeffizienz – ohne Abstriche bei der Beleuchtungsleistung zu machen.

Christophe Dureux, Business Manager in der Abteilung für Netzwerke von SET Tertiaire, sagt: „Thorn hilft uns, überzeugende Angebote für neue Aufträge zu erstellen und photometrische Studien durchzuführen, die genau zeigen, wie Beleuchtungsprojekte nach der Installation aussehen werden. Thorn bietet im Rahmen der Thorn Energy Partnership auch Schulungen an, die uns unterstützen, zukunftsweisende, energiesparende Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln.“

Von der bereits lange bestehenden Partnerschaft zwischen Thorn und Set Tertiaire konnte vor Kurzem die Stadt Grande-Synthe in Nordfrankreich profitieren. Hier wird ein Projekt von großem öffentlichen Interesse realisiert, bei dem im Laufe von zehn Jahren 7.000 veraltete Natriumstraßenlampen durch LED-Leuchten der neuesten Generation ersetzt werden.

Arnaud Gruwé, Urban Development Consultant und Leiter des Beleuchtungs-Sanierungsprojekts in Grande-Synthe, fügt hinzu: „Unsere Natriumlampen waren 25 Jahre alt und hatten häufige Ausfälle, so dass die Wartungskosten auf ca. 600.000 € pro Jahr anstiegen. Außerdem waren die alten Lampen nicht sehr effizient, was den Energiebedarf betrifft. Und ihr Licht war orange, so dass die Stadt nachts weniger attratktiv wirkte.“

Nach der Analyse der Angebote konkurrierender Firmen für Beleuchtungs- und Elektrikinstallationen entschied sich Grande-Synthe für die Lösung von Thorn Lighting und Set Tertiaire. „Wir hatten Angebote von drei führenden Beleuchtungsfirmen eingeholt und dabei unsere Anforderungen an eine Senkung von Energieverbrauch und Kosten sowie an eine verbesserte Straßenbeleuchtung verdeutlicht“, sagt Gruwé. „Basierend auf den Kosten, Lieferkapazitäten und der Qualität der angebotenen Beleuchtungsprodukte haben wir uns für eine Lösung von Thorn und Set Tertiaire entschieden. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.“

Die Lösung von Thorn und Set Tertiaire

Zu Beginn führten die Projektpartner eine detaillierte Beleuchtungsstudie durch, um die Anforderungen in verschiedenen Straßen der Stadt zu beurteilen. Dabei wurden die Positionen der bereits vorhandenen Beleuchtungsmasten berücksichtigt. Jimmy Slovak, Technical Sales Manager bei Thorn Lighting, sagt: „Unsere Fachingenieure für Beleuchtungstechnik unterstützten Set Tertiaire bei der Gestaltung des Beleuchtungsdesigns, das die Qualität der Straßenbeleuchtung optimiert und die am besten geeigneten Thorn-Produkte für die Anforderungen in verschiedenen Straßen der Stadt einsetzt. Mit Hilfe unserer Beratung war auch sichergestellt, dass das Beleuchtungskonzept für Grande-Synthe so energieeffizient wie möglich war – in diesem Fall wurde der Energieverbrauch der Stadt um mehr als 70 % gesenkt.“

Ausgehend von der Beleuchtungsstudie und dem Rat der Thorn-Fachleute wählte Set Tertiaire Thorn Plurio LED 40W-Leuchten als Ersatz für die 125-Watt-Natriumlampen in Grande-Synthe sowie Thorn Oxane 84W-Leuchten für breitere Straßen aus. „Das Konzept von Thorn überzeugte mit einem wettbewerbsfähigen Preis, guter Energieeffizienz und ausgezeichneter Beleuchtungsqualität“, sagt Gruwé. In der ersten Projektphase erstzte die Stadt Grande-Synthe 810 Natriumlampen durch 650 Thorn-Leuchten und senkte dabei die Gesamtleuchtenzahl auf 160. Die Thorn-LED-Leuchten, die in bereits bestehende Masten eingesetzt wurden, können nachts zur Senkung des Energieverbrauchs gedimmt werden. „Das Projekt läuft wie ein Uhrwerk dank des Engagements und der Professionalität des Teams von Set Tertiaire“, sagt Gruwé. „Das ist der Vorteil, wenn man mit einem Mitglied der Thorn Energy Partnership zusammenarbeitet - die jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Thorn-Produkten macht sich bezahlt.“

Jährliche Energieeinsparung der Beleuchtung von 70.800 €

Die Stadt hat für das Sanierungsprojekt der Beleuchtung sehr genaue Zielvorgaben gesetzt sowohl in Sachen Einsparungen durch mehr Effizienz als auch Beleuchtungsleistung. „Wir brauchten energieeffizientere Leuchten, die wir in ruhigeren Zeiträumen runterdimmen können, um den Verbrauch nachts um weitere 50 % zu senken“, erläutert Gruwé. „Wir suchten auch nach Leuchten, die ein höherwertigeres Weißlicht produzieren und so gut wie keinen Wartungsaufwand aufweisen.“

Die Abschlussanalyse ergab, dass die Beleuchtungslösung von Thorn Lighting und Set Tertiaire Energieverbrauch und Kosten der Beleuchtung um 71 % reduziert hat, was die ursprünglichen Ziele und Erwartungen weit übertroffen hat. „Wir schätzen, dass der Energieverbrauch der Straßenbeleuchtung von 671.508 kW auf 193.044 kW sinken wird, was einer Gesamteinsparung von 478.464 kW entspricht“, sagt Gruwé. Dies entspricht einer Einsparung von 71 %, ein hervorragendes Ergebnis!“

Die Energieeinsparungen bedeuten direkte Kosteneinsparungen für die Stadt. „Wir werden die Energiekosten von 100.800 € auf 30.000 € drücken, das sind insgesamt 70.800 € weniger pro Jahr“, fügt Gruwé hinzu.

Geringere Wartungskosten

Durch die Installation der neuen Thorn-Leuchten wird Grande-Synthe allein bei der Wartung pro Jahr mehrere hunderttausend Euro einsparen.

„Wir haben für die Wartung und Reparatur unserer alten Natriumlampen rund 600.000 € pro Jahr ausgegeben. Mit den neuen Thorn-LED-Leuchten wird dieser Betrag im Prinzip auf null sinken“, sagt Gruwé. „Wir erwarten, dass die Thorn-Leuchten viele Jahre zuverlässige Leistung bringen und dabei so gut wie keinen Wartungsbedarf haben.“

Verbesserte Beleuchtungsqualität für die Anwohner

Die Rückmeldungen der Anwohner zu der neuen Straßenbeleuchtung sind überwältigend positiv ausgefallen.
„Als die Leute gesehen haben, wie wir die alte Straßenbeleuchtung abmontiert haben, machten sie sich Gedanken, dass die neuen Leuchten nicht so hell sein würden wie die alten“, berichtet Gruwé. „Doch heute sind die Leute allerdings sehr zufrieden. Die Beleuchtungsqualität ist hervorragend und alles ist bei Nacht viel heller.“

Erfolgreiche Partnerschaft

Die Tatsache, dass Thorn Lighting und Set Tertiaire für die erste Projektphase ausgewählt wurden, spricht für die Qualität der Produkte von Thorn und für die erstklassigen Installationsleistungen von Set Tertiaire. Die Zusammenarbeit der Projektpartner bei der Installation der ersten 650 Leuchten verlief reibungslos. Sie sind nun bereit, die nächsten Projektphasen anzugehen. „Zur Risikosenkung wollen wir im Laufe dieses großen 10-Jahresprojekts mit mehreren Anbietern zusammenarbeiten“, sagt Gruwé. „Aufgrund der erstklassigen Qualität und Effizienz der Thorn-Produkte, der großartigen Installationsleistungen von Set Tertiaire und der ausgezeichneten Zusammenarbeit der Partner haben wir einen hervorragenden Start hingelegt.“

Projekthintergrund

  • Die nordfranzösische Stadt Grande-Synthe musste die Effizienz und Zuverlässigkeit der veraltenden Straßenbeleuchtung verbessern
  • Das Angebot von Thorn Lighting und Set Tertiaire, einem Mitglied der Thorn Energy Partnership, wurde in einem Auswahlverfahren für die erste Phase der Beleuchtungssanierung ausgewählt
  • Die Projektpartner mussten einen äußerst effiziente Lösung anbieten, die auch Qualität und Helligkeit der Straßenbeleuchtung verbessern würde

Die Lösung von Thorn Lighting und Set Tertiaire

  • Thorn Lighting und Set Tertiaire führten eine umfangreiche Studie zur Ermittlung der Projektanforderungen durch.
  • Ausgehend von dieser Studie beschloss Grande-Synthe, 810 Natriumstraßenleuchten durch Thorn Plurio LED 40W-Leuchten und Thorn Oxane 84W-Leuchten zu ersetzen
  • Die integrierte Bi-Power-Dimmung reduziert in ruhigeren Zeitabschnitten Helligkeit und Energieverbrauch

Ergebnisse und Vorteile

  • Jährliche Energieeinsparung der Beleuchtung von 70.800 € (71 %)
  • Wartungskosten um mehrere hunderttausend Euro pro Jahr gesenkt
  • Verbesserte Qualität und Helligkeit der Straßenbeleuchtung für Anwohner
  • Erfolgreicher Projektabschluss durch Partnerschaft zwischen Thorn Lighting und Set Tertiaire