Startseite / Lichtlösungen / Case Studies / Sport / Thorn macht die Beleuchtung in der OPEL ARENA in Mainz zukunftssicher

Thorn macht die Beleuchtung in der OPEL ARENA in Mainz zukunftssicher

Produkte

  • 1.png
  • 2TL_1911_SP_DE_006-Opel-Arena-Mainz.tif (1).png
  • 3TL_1911_SP_DE_209-Opel-Arena-Mainz.tif.png
  • 4TL_1911_SP_DE_004-Opel-Arena-Mainz.tif.png
  • 5TL_1911_SP_DE_019-Opel-Arena-Mainz.tif.png
  • Lampeneffizienz

    Lampeneffizienz

    Stellt sicher, dass die Lampe Elektrizität effizient in Licht umwandelt (lm/W).

  • Vorschaltgeräteklassifikation

    Vorschaltgeräteklassifikation

    Kontrolle der Zuführung der Elektrizität zur Lampe (Energieeffizienzindex).

  • Lichtverteilung

    Lichtverteilung

    Kontrolle der Lichtstrahlung mit Optiken, die das Licht in Richtung des richtigen Orts beugen und formen.

  • Systemeffizienz

    Systemeffizienz

    Kombination aus optischer und thermischer Steuerung in der Leuchte (Leuchten-lm/W).

  • Bewegungs-/Abwesenheitsmelder

    Bewegungs-/Abwesenheitsmelder

    Licht wird nur bei Bedarf zugeschaltet.

  • Tageslichtmelder

    Tageslichtmelder

    Reduziert unnötige Beleuchtung während der Tageslichtstunden.

  • Dauerbeleuchtung

    Dauerbeleuchtung

    Erzeugt die richtigen Beleuchtungsstärken für die Dauer des Wartungszeitraums.

  • Aufgaben-/Szenengestaltung

    Aufgaben-/Szenengestaltung

    Ermöglicht es dem Benutzer, Szenen zu gestalten und die Beleuchtung an unterschiedliche Aufgaben anzupassen.

  • Ausschaltautomatik

    Ausschaltautomatik

    Automatische Ausschaltung aller Leuchten bei leeren Räumen.

  • Aufgabenbeleuchtung

    Aufgabenbeleuchtung

    Beleuchtung von Zielflächen mit der richtigen Lichtmenge.

  • Zonierung der Beleuchtung

    Zonierung der Beleuchtung

    Zonierung der Beleuchtung je nach Personenanwesenheit oder Fensterstandort.

  • Wartungsplan

    Wartungsplan

    Anpassung der Wartungspläne an Alter, Leistung und Umgebung des Produkts.

  • Unnötige Beleuchtung

    Unnötige Beleuchtung

    Eliminierung unnötiger Beleuchtung, die außerhalb der Zielfläche liegt.

  • Reflexion

    Reflexion

    Nutzung des Lichts, das von Oberflächen im Raum reflektiert wird.

  • Sichtbare intelligente Messung

    Sichtbare intelligente Messung

    Das Ergebnis von Maßnahmen ist schnell als steigender oder sinkender Energieverbrauch sichtbar, um einen verantwortungsvollen Energieverbrauch zu fördern.

Die Herausforderung

Um die neuen Kamera-Beleuchtungsvorschriften der Deutschen Fußball Liga (DFL) für die Saison 2019/2020 zu erfüllen, musste der 1. FSV Mainz 05 die Flutlichtanlage seiner Heimspielstätte, der OPEL ARENA, auf den neuesten Stand bringen. Der Verein entschied sich für eine hochmoderne Lösung, die auch die Anforderungen der Stadionbeleuchtung gemäß UEFA Level A erfüllt. Thorn bot an, das gesamte Projekt als schlüsselfertige Dienstleistung zu leiten, und erhielt somit den Auftrag, der im Juni 2019 vertraglich bestätigt wurde. Die Herausforderung bestand darin, rechtzeitig vor Beginn der neuen Bundesliga-Saison eine Lichtlösung zu entwerfen und zu implementieren, die dem Verein noch lange gute Dienste leisten würde.

Jens Lohse, Leiter des Verkaufsbüros Frankfurt, fasste es wie folgt zusammen: „Natürlich hatten wir bereits diverse andere Stadion-Beleuchtungsinstallationen realisiert, gerade auch an großen Veranstaltungsorten, aber der Zeitplan war ziemlich eng gesteckt. Man muss sich vor Augen halten, dass für jeden Standort grundsätzlich eine eigene, passgenaue Lösung erforderlich ist. Dennoch waren wir zuversichtlich, ein Konzept entwickeln zu können, das nicht nur die Erwartungen des Kunden erfüllt, sondern auch termingerecht fertig werden würde.“

Die Lichtlösung

Die Beleuchtungsanforderungen der UEFA Stufe A verlangen Beleuchtungsstärken von mehr als 1.500 Lux horizontal und mehr als 1.250 Lux vertikal. Die von der DFL festgelegten Beleuchtungsrichtlinien für erhöht positionierte Kameras schreiben Werte von 1.600 Lux und mehr vor. Um beides adäquat zu erfüllen, entwickelten die Experten von Thorn ein Beleuchtungskonzept, das die notwendigen Anforderungen an die Beleuchtungsstärke mehr als erfüllt. Am Ende wurden sogar die Anforderungen gemäß UEFA Elite Level A erreicht. Die alte Anlage wurde durch 220 Hochleistungsscheinwerfer von Altis ersetzt. Die hochwertige Farbwiedergabe (CRI 86, TLCI > 80) der 5700K LED-Module gewährleistet nicht nur einen flimmerfreien Betrieb für HDTV-Übertragungen, sondern eignet sich auch ideal für Kamerabilder, einschließlich  Superzeitlupenaufnahmen. Um die Gesamthelligkeit der Tribüne zu erhöhen und die Notbeleuchtung zu ersetzen, wurden außerdem 163 feuchtigkeits- und staubbeständige Aquaforce Pro-Leuchten installiert.

Die Echtzeitsteuerung der Flutlichtanlage erfolgt über DMX unter Nutzung des Stadionnetzes als „Backbone“, wodurch auch dynamische Lichteffekte ermöglicht werden. Die Steuerung des Aquaforce-Tribünenbeleuchtungssystems hingegen basiert auf DALI. Es ist als Substeuerungsnetzwerk über DALI-Gateways in die Flutlichtsteuerung integriert und ermöglicht die Steuerung von Dimm- und Umschaltfunktionen.

Darüber hinaus betreute Thorn das gesamte Projekt – vom Konzept und der Planung über die Installation, die Steuerung, die Systemprogrammierung und die Inbetriebnahme – als Auftragnehmer aus einer Hand.

„Wir haben uns für den schlüsselfertigen Service der Zumtobel Group entschieden“, so Stephan Bandholz, stellvertretender Director Organization/Head of Security des 1. FSV Mainz 05, „und wir sind froh über diese Entscheidung. Sie koordinierten alles und sorgten dafür, dass das Projekt reibungslos, effizient, kostengünstig und pünktlich durchgeführt wurde“.

Das Ergebnis

Die neue Anlage ist in vielerlei Hinsicht eine Lösung, die eines Spitzenclubs würdig ist. Die Beleuchtungsanforderungen der DFL werden mehr als erfüllt. Thorn hat die gesamte Installation pünktlich und zur vollen Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen.

„Obwohl es das erste Projekt war, das wir gemeinsam mit der Zumtobel Group realisiert haben, verlief die Zusammenarbeit sehr reibungslos", resümiert Stephan Bandholz, stellvertretender Director Organization/Head of Security des 1. FSV Mainz 05. „Wir haben den Vertrag im Juni unterzeichnet und die neue Lichtanlage bereits im August in Betrieb nehmen können. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.“

Für Thorn bot die OPEL ARENA in Mainz eine hervorragende Gelegenheit, seine Erfahrung und Fähigkeiten im Bereich Stadionbeleuchtung erneut unter Beweis zu stellen – wie auch schon in Stadien wie dem Signal Iduna Park in Dortmund (Deutschland), dem Estadio Alberto Jacinto Armando, allgemein bekannt als „La Bombonera“, in Buenos Aires (Argentinien) und weiteren. Neue Projekte sind bereits in Planung.

 VIDEO ANSCHAUEN