Startseite / Lichtlösungen / Case Studies / Licht für Wohnbereiche / Dorfplatz, Bad Gleichenberg, Österreich

Dorfplatz, Bad Gleichenberg, Österreich

  • Adelie von Thorn auf dem Hauptplatz in Bad Gleichenberg
  • Mastenleuchte Adelie, Bad Gleichenberg
  • Beleuchtung Hauptplatz Bad Gleichenberg
  • DSC 8807 75
  • Lampeneffizienz

    Lampeneffizienz

    Stellt sicher, dass die Lampe Elektrizität effizient in Licht umwandelt (lm/W).

  • Vorschaltgeräteklassifikation

    Vorschaltgeräteklassifikation

    Kontrolle der Zuführung der Elektrizität zur Lampe (Energieeffizienzindex).

  • Lichtverteilung

    Lichtverteilung

    Kontrolle der Lichtstrahlung mit Optiken, die das Licht in Richtung des richtigen Orts beugen und formen.

  • Systemeffizienz

    Systemeffizienz

    Kombination aus optischer und thermischer Steuerung in der Leuchte (Leuchten-lm/W).

  • Bewegungs-/Abwesenheitsmelder

    Bewegungs-/Abwesenheitsmelder

    Licht wird nur bei Bedarf zugeschaltet.

  • Tageslichtmelder

    Tageslichtmelder

    Reduziert unnötige Beleuchtung während der Tageslichtstunden.

  • Dauerbeleuchtung

    Dauerbeleuchtung

    Erzeugt die richtigen Beleuchtungsstärken für die Dauer des Wartungszeitraums.

  • Aufgaben-/Szenengestaltung

    Aufgaben-/Szenengestaltung

    Ermöglicht es dem Benutzer, Szenen zu gestalten und die Beleuchtung an unterschiedliche Aufgaben anzupassen.

  • Ausschaltautomatik

    Ausschaltautomatik

    Automatische Ausschaltung aller Leuchten bei leeren Räumen.

  • Aufgabenbeleuchtung

    Aufgabenbeleuchtung

    Beleuchtung von Zielflächen mit der richtigen Lichtmenge.

  • Zonierung der Beleuchtung

    Zonierung der Beleuchtung

    Zonierung der Beleuchtung je nach Personenanwesenheit oder Fensterstandort.

  • Wartungsplan

    Wartungsplan

    Anpassung der Wartungspläne an Alter, Leistung und Umgebung des Produkts.

  • Unnötige Beleuchtung

    Unnötige Beleuchtung

    Eliminierung unnötiger Beleuchtung, die außerhalb der Zielfläche liegt.

  • Reflexion

    Reflexion

    Nutzung des Lichts, das von Oberflächen im Raum reflektiert wird.

  • Sichtbare intelligente Messung

    Sichtbare intelligente Messung

    Das Ergebnis von Maßnahmen ist schnell als steigender oder sinkender Energieverbrauch sichtbar, um einen verantwortungsvollen Energieverbrauch zu fördern.

Am 24. Mai 2014 wurde der völlig neu gestaltete Hauptplatz von Bad Gleichenberg feierlich eröffnet. Dem voraus gingen zwei intensive Jahre an Planungs- und Umbauarbeiten. Rund um den Platz laden nun nicht nur gastronomische Betriebe zum Verweilen und Genießen ein. Auch die Platzbeleuchtung von Thorn trägt dazu bei, dass die Besucher sich wohl fühlen.

Beleuchtung, die einlädt

Damit der neue Hauptplatz von Bad Gleichenberg auch zu späterer Stunde von der Bevölkerung und den Gästen der Gemeinde gerne genutzt wird, mussten spezielle Voraussetzungen erfüllt werden. Das Architektenbüro Atelier Auböck + Kárász, Wien, das für die Platzgestaltung verantwortlich war, hatte klare Ideen, die es umzusetzen galt – so auch hinsichtlich der Beleuchtung. Durch das Zusammenspiel von Architektur und Beleuchtung sollte dem Platz neues Leben eingehaucht werden. Im Zentrum der Leuchtenauswahl stand der Wunsch, eine Lichtlösung mit Alleinstellungsmerkmalen zu schaffen. Die Architekten forderten eine Leuchte, bei der die lichtemittierende Fläche nicht sichtbar sein – es also zu keiner Blendung führen sollte – und keine sichtbare Verbindung zwischen Mast und Leuchte bestehen sollte. Nach dem Ausschreibungsverfahren stand rasch fest, dass Thorn den Zuschlag bekommen sollte. „Für die Beleuchtung wurde eine zeitgenössische Leuchte ausgewählt, die sich nahtlos in das biedermeierliche Ambiente des Ortes einfügt“, betont das Architektenbüro.

Die Leuchte

Thorn forcierte das Modell »Adelie« – eine attraktive, indirekt strahlende LED-Aufsatzleuchte für das urbane Ambiente – und stieß damit bei den Verantwortlichen auf breite Zustimmung. Adelie ist eine LED-Mastaufsatzleuchte für die Beleuchtung von Außenbereichen, und ist prädestiniert für Parks und Promenaden wie auch im Falle des Hauptplatzes von Bad Gleichenberg. Das markante Design passt zu modernen und zu klassischen Anlagen. Das Design der Abdeckung und des Reflektors sorgt für besten Sehkomfort und beste Gleichmäßigkeit in der Lichtverteilung. Ein besonders wichtiger Aspekt für die Betriebskosten der Gemeinde ist der Einsatz von hocheffizienten LEDs mit sehr gutem Thermomanagement, die eine dementsprechend lange Lebensdauer gewährleisten. Die 16 indirekt strahlenden, radialsymmetrisch angeordneten LEDs pro Leuchte werden mit 700 mA betrieben, haben eine Leistungsaufnahme von 37 W, schaffen einen Lichtstrom von knapp 2.000 Lumen bei einer Leuchten-Lichtausbeute von 52 lm/W und sorgen für eine Lichtfarbe von 3.000 K und damit für eine warme und einladende Atmosphäre. Die verdeckten Schrauben und Befestigungselemente waren schließlich ein weiteres Argument, das für die Adelie sprach.

Das Ergebnis

Das Ortszentrum von Bad Gleichenberg besteht heute aus zwei markanten Teilen, die eng mit dem Umfeld verknüpft sind. Der Stadtplatz bildet die neue urbane Mitte, die tiefer liegende Gartenarena schafft einen einmaligen Topos: einen vielfältig bespielbaren landschaftlich bestimmten Veranstaltungsraum. „Beide sind so konzipiert, dass sie auch im Alltag ganz unterschiedliche Nutzungen zulassen, sie geradezu herausfordern“, heißt es von Seiten der Architekten abschließend. Dem ist auch tatsächlich so – denn die zahlreichen Veranstaltungen der letzten Monate am Hauptplatz von Bad Gleichenberg und die hohe Besucherfrequenz sprechen Bände.

Quellenangabe: i-magazin